Dachverriegelung 206cc

Werkstatterfahrungen, Wie helfe ich mir selbst, Tipps und Tricks
Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5783
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Geschlecht:

Dachverriegelung 206cc

Beitrag von deltz »

Hallo Fangemeinde, meine Dachverriegelung auf der Fahrerseite macht leichte Geräusche. Weiß jemand von euch, wie ich hier nachjustieren kann und was dazu alles abmontiert werden muß? Welches Werkzeug wird dazu benötigt?

Gruß deltz

Stichwörter:
Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5783
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Geschlecht:

Beitrag von deltz »

Mal wieder nach oben SCHUBS

Grucc deltz
DAE Avatar
nima

Beitrag von nima »

Hallo deltz, ich habe einen 207cc und kann dir daher nicht aus eigener Erfahrung berichten. Aber ich habe im Forum der "ccfreunde" einen sehr interessanten Themenbreich gefunden, der dir evtl. weiterhelfen könnte. schaue mal nach: http://!!Unerwünschte Werbung für Fremdforum!!/forum/showthread.php?t=4177 Ich hoffe dies bringt dir was.

Ciao und :sonne: Grüße nima
Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5783
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Geschlecht:

Beitrag von deltz »

Hallo nima, danke erst einmal für die Unterstützung. Folgender Arbeitsgang wird beschreiben: -Dach öffnen -Sonnenblenden ausbauen -Die A-Säulenverkleidung lösen -Verkleidung an den Anschlägen, bei der Sonnenblende, lösen und etwas herunterziehen -Die 3 Schrauben M6 (10er schlüsselweite lösen und den weissen Anschlag etwas nach vorne schieben (in Fahrtrichtung) -Wieder festziehen -Dach schließen Ist sonst noch etwas zu beachten?

Grucc deltz
Zuletzt geändert von deltz am 31.08.2007 07:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MonacoFranze
Forumsüchtige/r
Beiträge: 1585
Registriert: 12.03.2007 22:16
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Beitrag von MonacoFranze »

Nachdem mein Dach seit Neuestem leicht undicht ist muss ich mir das direkt auch mal ansehen und die Verriegelung nachstellen. Danke für den Tipp!
Servus, da Franze
Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5783
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Geschlecht:

Beitrag von deltz »

Ich bin leider immer noch nicht dazu gekommen. Sobald ich es aber durchgeführt habe, gebe ich eine Rückmeldung.

Grucc deltz
Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5783
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Geschlecht:

Beitrag von deltz »

Hey Leute, musste heute ein wenig ausnüchtern :i_drink: :gesterne: und mich entsprechend im freien bewegen. Ich habe mich natürlich an die Dachverriegelung gewagt. Was soll ich sagen:" TOTAL EASY". Geht wirklich mehr als einfach. Man braucht lediglich etwas Fingerspitzengefühl beim einstellen, damit der Haken nicht zu fest anzieht.

Grucc und danke nochmals deltz
DAE Avatar
Schatzi

Beitrag von Schatzi »

Nachdem ich nun so lange inaktiv war, heute mal wieder eine Fragen... Meine Dachhaken knartzen dermassen metallisch, dass es mich echt nervt! Natürlich geschlossen und nur auf unebenem Boden und wenn ich die Haken einmal aufmache und sofort wieder zu, ist es meist ein Weilchen weg.... Da ist wohl diese schwarzen Beschichtung runter und Metall auf Metall...!? Habt Ihr das auch?? Wie krieg ich das weg??
:gesterne:
Zuletzt geändert von Schatzi am 17.10.2008 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5783
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Geschlecht:

Beitrag von deltz »

Hallo Schatzi,

ich habe dein Thema mal hier hinein verschoben. Die Lösung könnte weiter unterhalb stehen, war bei mir jedenfalls so.

Grucc deltz
Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4213
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Spritmonitor.de

Beitrag von BlueTiger »

Leider ist diese Art der Problembehandlung nur von kurzer Dauer. Ich war in der Werkstatt gewesen und man hat mir dort kleine Distanzscheiben eingesetzt leider hat das auch nicht viel gebracht. Gibt es vielleicht doch noch ne andere Lösung??
DAE Avatar
roland garros

Beitrag von roland garros »

hallo blue! :d_zwinker:
das einzige was bei mir ab und zu stört ist das knarzen vom oberen scheibenrahmengummi, aber mit etwas silikonspray ist es dann wieder längere zeit weg. das klappern von der verriegelung hatte ich noch nie und ich führe das zurück auf die relativ stramme einstellung der verriegelung. ich muß richtig mit kraft zumachen. der hacken und die öse sind also immer auf strammen zug so das einfach nichts klappern kann, auch nicht bei bodenwellen oder ähnlichem. ist die verriegelung relativ leicht zu schliessen bei dir??? wenn ja könnte vielleicht ein strammeres einstellen die lösung sein.

mfg RG :d_zwinker:
Benutzeravatar
Diesel-Georg
Löwenbändiger/in
Beiträge: 931
Registriert: 24.02.2007 23:02
Wohnort: Rettenbach
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l HDi FAP 110
Farbe: Nevadarot
Baujahr: 2005
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Diesel-Georg »

Auch bei uns knarzen nur die Seitenscheiben, allerdings nur im offenen Zustand bei "Scheiben oben". Das beheben wir dadurch, dass wir die Scheiben einen cm runter fahren. Dann ist das Knarzen weg. Ist ein bischen Fummelei, denn die Scheiben tendieren dazu ganz runter zu fahren, wenn man den Knopf zu lange drückt. Aber mit der Zeit hat man das raus. Notfalls halt noch mal hoch fahren. Im geschlossenen Zustand knarzt gar nichts, selbst auf Stoßdämpferprüfstrecken. Und das bei 80.000 km auf der Uhr! Auch ich meine, das liegt an der Einstellung, sowohl bei den Haken als auch bei den Seitenscheiben. Die Dachhaken sind wirklich richtig stramm eingestellt. Da muß man schon ordentlich drücken, um die zu schließen. Aber auch alle Gummis werden regelmäßig mit Silikonfett gut geschmiert. Auch das dürfte einen großen Anteil am Nichtknarzen haben. Ungepflegte Gummis werden hart und dann gibt es Scheuergeräusche. Ein Cabrio ist nun mal nicht so Verwindungssteif wie eine Limosine. Deshalb ist bei einem Cabrio auch die Pflege der Gummis ganz andere Aufmarksamkeit zu schenken wie bei einer Limosine, wo immer alles relativ starr ist. Bei den Fenstern muss man sich entscheiden, ob im geschlossenen Zustand Windgeräusche sich bemerkbar machen oder ein Knarzen im offenen Zustand. Je nachdem, wie stramm man die Scheiben schließen läßt, tritt entweder das eine oder das andere auf. Wenn sie so eingestellt sind, dass sie im geschlossenen Zustand ganz stramm am oberen Gummi andrücken, dann fahren sie im offenen Zustand, wo ja oben kein Wiederstand sie bremst, bis zum Endanschlag der Mechanik aus und bei jeder Verwindung des Fahrzeuges knarzt es. Verhindert man durch eine entsprechende Einstellung diesen Anschlag oben, dann reicht der Druck der Scheiben im geschlossenen Zustand nicht aus Windgräusche zu vermeiden. Wir haben uns dafür entschieden, im geschlossenen Fahrzeug Ruhe zu haben, denn, wie bereits oben beschrieben, kann man das Knarzen im offenen Zustand durch eine kleine manuelle Korrektur auch vermeiden.

Grüße vom Diesel-Georg :i_hallo:
Benutzeravatar
deltz
Admin
Beiträge: 5783
Registriert: 25.02.2007 11:13
Wohnort: Delmenhorst
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6 l 109 PS
Farbe: Tie Break Grün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Geschlecht:

Beitrag von deltz »

Original von BlueTiger hat geschrieben: Leider ist diese Art der Problembehandlung nur von kurzer Dauer. Ich war in der Werkstatt gewesen und man hat mir dort kleine Distanzscheiben eingesetzt leider hat das auch nicht viel gebracht. Gibt es vielleicht doch noch ne andere Lösung??
Eine andere Lösung als von Zeit zu Zeit nachstellen oder neue Schienen kenne ich nicht. Die sind allerdings teuer und ich meine, dass das komplett ungefähr 170 Euro kostet. Ich kann mich aber auch irren, da es schon lange her ist das ich bei Peugeot danach gefragt habe. Das mit dem festen Einstellen kann ich allerdings nicht ganz bestätigen. Am WE habe ich mich in einen :cabrio: einer bekannten gesetzt und die Verriegelung war mit einem Finger und somit sehr leicht zu schließen, da ist unsere wesentlich fester eingestellt und ich habe mich schon sehr über die lockere Einstellung gewundert. Knarzen tut da aber nichts, was mich arg gewundert hat.

Grucc deltz
DAE Avatar
roland garros

Re: Dachverriegelung 206cc

Beitrag von roland garros »

so.... d_pfeif: meiner ist (mal) wieder leicht undicht.

genau zwischen scheibenrahmen und dach.

also müßen bei mir die dach hacken nachgestellt werden.

ich habe es mir fast schon so gedacht, das verschliessen geht um einiges leichter wie zuvor.

scheinbar verstellen sich die hacken ab und zu von selbst, zumindestens bei mir.

na ja, halb so wild, bei schönen wetter mal eine tour zu meinem händler und die hacken nachstellen lassen. :d_zwinker:

mfg

RG :d_zwinker:
Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4213
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Spritmonitor.de

Re: Dachverriegelung 206cc

Beitrag von BlueTiger »

Heute hab ich echt Gedacht mein Dach wäre im A***** :erschreck: :erschreck: :erschreck:

Ein lauter Knall beim öffnen :erschreck:

Was war passiert??? HAtte heute einen Beifahrer mit (meine Mutter :roll: ) und wollte das Dach öffnen. Also meinen Dachhacken geöffnet und Muttern befohlen das gleiche zu tun. Aber nicht nachgeschaut ob sie wirklich den Hacken richtig geöffnet hat.... Dachschalter betätigt und Kofferraum öffnet sich. Als das Dach sie in bewegung setzten wollte knallte es laut und es fing an zu Piepen :-? :eek:
Ich ausgestiegen und in den Kofferraum geschaut ... nichts auffälliges und versucht den Kofferraum zu schließen bekam ich kräftemäßig aber nicht zu. Wieder eingestiegen und zur Beifahrerseite geschaut und gesehen wie Muttern mit dem Hacken rumspielt.
Ich-" Sagmal...war der Hacken ganz geöffnet"?? - Sie " Wie ?? der Hacken muß ganz raus"?? - Ich - "Sicher ! - Wie soll den sonst das Dach aufgehen!?" Den Dachhacken ganz geöffnet und alles funktionierte wie es sollte.

Puh. Glück gehabt d_pfeif:
Benutzeravatar
MonacoFranze
Forumsüchtige/r
Beiträge: 1585
Registriert: 12.03.2007 22:16
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Dachverriegelung 206cc

Beitrag von MonacoFranze »

Da hattest aber sauber Glück! Ist nem Bekannten auch schon passiert und da war einiges kaputt und ziemlich teuer. Seitdem kontroll ich immer, ob meine Beifahrerinnen das richtig machen oder mach besser gleich selbst!

Servus,
da Franze
Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4213
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Spritmonitor.de

Re: Dachverriegelung 206cc

Beitrag von BlueTiger »

Das Dach funktioniert zumindest, ob sich was verzogen hat, werd ich wohl merken wenn es Nass wird im CC. Vielleicht hab ich ja Glück und das klappern beim geschlossenem Dach hat erstmal wieder ein Ende d_pfeif:
DAE Avatar
montoya

Re: Dachverriegelung 206cc

Beitrag von montoya »

Diese Scheiß Dachhaken. Der 206CC ist ein sehr schönes Auto. Aber trotz dieser nervigen Dachhaken werd ich bald mir einen 207CC kaufen, das alte kriegt meine Mutter. Dann kommt in den 207CC n Dachmodul rein, und dann bin ich der glücklichste Mensch auf Erden. Hehe
DAE Avatar
roland garros

Re: Dachverriegelung 206cc

Beitrag von roland garros »

montoya hat geschrieben:
Diese Scheiß Dachhaken
ich finde das überhaupt nicht schlimm :k_biggin:

ich bin aber auch kein besonderer freund von zu viel elektronik, ist nur eine fehlerquelle mehr.

was das dach angeht bin ich keinem 207cc fahrer neidig deshalb.

zumal WIR! 206cc fahrer wenigstens noch die möglichkeit haben das dach bei einem defekt manuell zu schliessen.

das geht beim 207cc nicht mehr. du denkst nicht wichtig...? :d_gutefrage:

wenn du, so wie ich mal einen opel astra, mit dach auf halb acht, auf einem abschleppwagen gesehen hast nachdem der mechaniker fast 1 stunde versucht hat das dach zu schliessen, siehst das ganze etwas anders :totlach: :totlach:

mfg

RG :d_zwinker:
DAE Avatar
Felix243

Re: Dachverriegelung 206cc

Beitrag von Felix243 »

Habe gestern auch mein Dach nachgestellt, habe irgendwie das Gefühl das ganz zu straff eingestellt zu haben, denn die Dachgummis werden sehr gequetscht jetzt - ist das schlimm?

LG
DAE Avatar
roland garros

Re: Dachverriegelung 206cc

Beitrag von roland garros »

Felix243 hat geschrieben:
...denn die Dachgummis werden sehr gequetscht jetzt - ist das schlimm?
hallo!

nachdem der CC ab werk mit NICHT! gequetschten dichtungen ausgeliefert wurde, kannst davon ausgehen das dies nicht ideal ist. d_pfeif:
also das ist eindeutig zu straff eingestellt. würde ich schnell anders machen. einstellungen am dach sind nicht so einfach, ich habe eine verdammt gute werkstatt aber selbst die brauchen ab und zu 2 versuche.

mfg

RG :d_zwinker:
DAE Avatar
Felix243

Re: Dachverriegelung 206cc

Beitrag von Felix243 »

Kann das ganze erst morgen machen, jetzt ist es leider zu dunkel. Soll ich über nacht die Dachverriegelung auflassen? Aber dann würde die Gefahr bestehen das es rein regnet? LG
DAE Avatar
roland garros

Re: Dachverriegelung 206cc

Beitrag von roland garros »

na ja über nacht wird das schon gehen :k_biggin: also nicht öffnen.
das problem mit dem einstellen ist z.b.....

..du ziehst das dach zu "nah" an den scheibenrahmen, womit du wiederrum einige andere dichtungen weiter voneinander "wegziehst" ergo....wassereintritt ist vorprogrammiert :d_weah: einstellungen am dach gehören wirklich in SEHR! fachkundige hände. da kapitulieren selbst manche händler. vorne ist er dicht an der seite kommt dafür wasser rein, dann ist die seite dicht aber am übergang zur heckscheibe ist er jetzt undicht usw......... d_pfeif:

servus :d_zwinker:
DAE Avatar
Micronik

Dach Haken einstellen?

Beitrag von Micronik »

Hallo Leute

Habe einen 206cc Bj 2001
S16
Eigentlich soweit zufrieden, Dach schließt super bis jetzt nie Probleme gehabt.
Nun ist mir gestern aufgefallen das der rechte Dach Haken viel leichter auf zu machen ist als der Linke!
Vor 1 jahr war das noch nicht so.
Der rechte geht viel zu leicht auf!

Habt ihr eine Anleitung für mich zum einstellen des Dach hakens.

Danke
Benutzeravatar
BlueTiger
CC Gott/CC Göttin
Beiträge: 4213
Registriert: 24.02.2007 16:42
Wohnort: Recke
CC-Modell: 206cc
Motor: 1,6l 110 PS LPI /Gas
Farbe: Nymphengrün
Baujahr: 2003
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

Spritmonitor.de

Re: Dachverriegelung 206cc

Beitrag von BlueTiger »

Mmmhh :d_gutefrage: Wenn ich in der Sufu "Dachhaken" eingebe, bekomme ich 15 Treffer. Darunter auch dieses Thema hier.
Ich habe deine Frage mal hierher verschoben. Bitte in Zukunft die Sufu benutzen, denn oft findet man ich alten verstaupten Beiträgen eine Lösung
Im 4. Beitrag ist eine Beschreibung :d_zwinker: