Rückfrage zur Werkstatt

Alles zum Thema 207cc
DAE Avatar
Roland garros 20ccc

Rückfrage zur Werkstatt

Beitrag von Roland garros 20ccc »

Hallo,

Ich wollte euch mal etwas fragen.

Ich habe einen Peugeot 207cc Thp 155 Roland garros, mit 130000 km. Ich bin der 3. Fahrzeughalter. Dieser geht Ständig, wenn ich konstant 3000 Umdrehungen halte, immer in den Notlauf. Verdacht Steuerkette.

Ich habe mir für die Reperatur der Steuerkette einen Kostenvoranschlag von Peugeot machen lassen. Es sind Knapp 1400,00€.

Was ich sehr komisch finde, auf dem Angebot steht das Kennzeichen von der Erstbesitzerin darauf. Diese wohnt über 300 km von mir entfernt.

Im Fahrzeugschein stehe ja ich drin. Woher weiß meine Peugeot Werkstatt das Kennzeichen der Erstbesitzerin??

Lieben Gruß

Wolfgang

Stichwörter:
Benutzeravatar
MonacoFranze
Forumsüchtige/r
Beiträge: 1661
Registriert: 12.03.2007 22:16
CC-Modell: 207cc
Motor: 120 VTi
Farbe: schwarz
Baujahr: 2010

Re: Rückfrage zur Werkstatt

Beitrag von MonacoFranze »

Das finde ich jetzt nicht außergewöhnliches. Unter der Fahrzeugidentifikationsnummer ist bei Peugeot zentral vermutlich die Erstbesitzerin gespeichert. Dass Daten lokal bei einer Werkstatt gespeichert werden war früher, heutzutage ist das bei den Herstellern zentralisiert.
Allerdings ist das schon ein Datenschutzverstoss, wenn die Daten nicht auf deine geändert werden und auf dem Ausdruck Fremddaten stehen. Sollte man durchaus melden.

Servus,
da Franze
Geschwindigkeit hat noch niemanden umgebracht. Plötzlicher Stillstand, das ist es, was dich erwischt.
Jeremy Clarkson
DAE Avatar
KennyKdrk
Dachgeschlossenfahrer/in
Beiträge: 1
Registriert: 19.04.2024 03:52
CC-Modell: 207cc
Geschlecht:

Re: Rückfrage zur Werkstatt

Beitrag von KennyKdrk »

Ja, ich dachte auch, es wäre etwas komisch, als ich das Auto zum ersten Mal in die Werkstatt brachte. Ich dachte sogar, dass es ein Problem mit Verkehrsamt und der Fahrzeugidentifikation gibt. Aber es ist nicht so. Die Werkstatt kann die Daten der Fahrzeugidentifikationsnummer haben, die normalerweise nicht von der Werkstatt bearbeitet wird, bis ein anderer Autobesitzer auftaucht. Das Gleiche gilt für die Fahrgestellnummer des Fahrzeugs. Ich habe sogar mal etwas online bei dtc-bremen.de bestellt und da ist etwas ähnliches passiert. Aber das ist kein Problem. Wenn man die Daten des neuen Besitzers angibt, ist alles geregelt.